SPD Rheinhausen-Mitte ehrt Jubilare

Geschrieben von Admin am in Uncategorized

Am 23. November ehrte der SPD-Ortsverein Rheinhausen-Mitte in der Gaststätte „Alte Post“ seine Jubilare.

Geehrt wurden der Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff und Medet Aksu für ihr 25-jähriges Parteijubiläum, Walter Bergmann für sein 40-jähriges Parteijubiläum sowie Julius Strott und Heinrich Radlbeck für ihr 50-jähriges Parteijubiläum.

Ortsvereinsvorsitzender Dirk Smaczny dankte den Jubilaren für ihre Treue zur Partei und betonte, dass diese mit ihrer langjährigen Mitgliedschaft ein Zeichen für Solidarität und mehr soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft gesetzt hätten. Sie hätten aktiv daran mitgewirkt, ein demokratisches und soziales Gemeinwesen aufzubauen und sich auch in schwierigen Zeiten nicht entmutigen lassen. Er machte deutlich, dass die Werte, für die die Sozialdemokratie und somit auch die Jubilare so lange eingetreten seien, auch heute noch von elementarer Bedeutung seien, sich die SPD jedoch wieder stärker darauf besinnen müsse, ihr Profil zu diesen Themen sichtbarer und glaubwürdiger zu gestalten.

Am Wirken der einzelnen Jubilare machte Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas in ihrer Laudatio deutlich, wie wichtig jeder einzelne an seinem Platz für die Arbeit der SPD vor Ort sei. Mit besonderer Anerkennung und großem Respekt würdigten Smaczny und Bas das Wirken von Rainer Bischoff im Landtag, beim DGB, in der Duisburger SPD und anderen gesellschaftlichen Bereichen. Besonderes Lob gab es auch für Julius Strott, der über viele Jahre eine tragende Säule der Vorstandsarbeit im Ortsverein und der AG 60 plus gewesen sei. Ebenso gewürdigt wurden die Verdienste um interkulturelle Zusammenarbeit und Jugendförderung von Medet Aksu, dem Vorsitzenden des TUS Asterlagen.

Mit einem herzlichen Dankeschön für jahrzehntelanges Engagement gab es dann Ehrenurkunden, Ehrenzeichen sowie Präsente für die Jubilare – im Anschluss wurden dann bei einem gemütlichen Abendessen Erinnerungen ausgetauscht und aktuelle politische Themen diskutiert. Dabei stand aus aktuellem Anlass natürlich die Frage im Vordergrund, ob sich die SPD doch wieder auf eine Große Koalition einlassen solle oder nicht. Große Zustimmung fand die Ankündigung von Bärbel Bas, dass eine Mitgliederbefragung zu einer wie auch immer gearteten Entscheidung avisiert sei.

gez.

Dirk Smaczny

Ortsvereinsvorsitzender